Tel 0251 / 533303
Zahnarztpraxis und Team
Zahnarzt ABC
Zahnarzt ABC
Begriffserklärungen von A bis Z

Aphthe
Brücken
Cofferdam
Endodontie
Flourid
Füllung
Inlay
Implantat
Karies
Kieferorthopäde
Knirschen / Pressen
Kombinationsversorgung
Kronen
Modellgußprothese
Parodontose
Plaque
Prophylaxe
Prothese
Pro. Zahnreinigung
Pulpa
Rezession
Teilkrone
Teilprothese
Teleskopkrone

Veneer
Verblendung
Weisheitszahn
Wurzelbehandlung
Wurzelspitzenresektion
Zahnersatz
Zahnstein
Zahnwurzel


Wurzelspitzenresektion

Als Wurzelspitzenresektion bezeichnet man das chirurgische Entfernen der Zahnwurzelspitze (Apex). Oftmals ist eine Wurzelspitzenresektion die letzte Möglichkeit einen Zahn zu erhalten.

Angewendet wird eine Wurzelspitzenresektion, wenn es zu Komplikationen bzw. mangelnden Heilungserfolg bei einer vorherigen Wurzelbehandlung (Endodontie) kommt. Auch bei Bestehen einer wurzelnahen Zyste, entzündlichen Veränderungen, anatomischen Besonderheiten, Zahnfrakturen oder bei der Entfernung von abgebrochenen Instrumenten im unteren Wurzelbereich kann eine Wurzelspitzenresektion zur Anwendung kommen.

Bei der Behandlung wird zunächst, bei örtlicher Betäubung, der Knochen über der betroffenen Wurzelspitzenregion entfernt. Anschließend wird das entzündete Gewebe entfernt und die Zahnwurzelspitze so weit wie es notwendig ist geglättet und gekürzt. Die Erfolgsaussichten dieses Eingriffes liegen bei etwa 87 – 97 Prozent. In einigen Fällen kann es jedoch zu Komplikationen wie Blutungen, Beschädigung eines Nerves oder eines Nachbarzahnes oder zur verringerten Festigkeit des behandelten Zahnes kommen. Schlägt die Wurzelspitzenresektion fehl, bleibt in der Regel nur die Entfernung des Zahnes.
 
Zurückzurück   DruckDruck
 
Tel 0251 / 533303 · Start · Impressum Top
wueins - Marketing & Design